Vom 03. auf den 04.10.15 feierten wir das 35 jährige unseres Stammes und das 25 jährige Jubiläum unseres Freundeskreises. Um das alles zu ermöglichen trafen wir uns bereits im Frühjahr, hatten von da an diverse Treffen und schufen so das Bestmöglichste Ergebnis.

Am Donnerstag vor dem Jubel wurde bereits am Kloster gewerkelt und es entstanden die ersten Zelte. Abgeschlossen wurde der Tag mit einem leckeren Döner. smile

Am Freitag ging es dann in die heiße Phase. Es wurde gebaut, was das Zeug hält um bereits alles für den Samstag fertig zu haben. Durch das Engagement aller entstand unsere schöne Jurtenburg.

 JurtenburgDPSG vor Kloster

 Am Samstag ab 14:30 Uhr kamen die ersten Gäste um mit uns bei Kaffee und Kuchen den vor Sonnenstrahlen Protzenden Tag zu genießen. Kurz darauf fanden die ersten Workshops statt. Es gab:

  • Portemonnaies basteln aus Tetrapaks,
  • Filzen
  • und Insekten beobachten.

Die Resonanz war sehr gut, vor allem die Insekten fanden großen Anklang.

Gegen 19:00 Uhr gab es dann den Festschmauß, welcher mit enormen Appetit in Empfang genommen wurde.

Im Anschluss gab es noch das Abendliche Lagerfeuer mit einer Rede von Gottfried, dem Freundeskreis Vorsitzenden.

 

Am Sonntagmorgen fand der Gottesdienst im Kloster statt, wo wir als Pfadfinder mit unseren Fahnen einzogen. Die Gemeinde luden wir noch auf Kaffee und Kuchen in unsere Zelte ein, was sehr gut aufgenommen wurde.

 

Und dann begann auch schon wieder der Abbau, welcher am Montag beendet wurde….

Lagerfeuer, Zelten und unterwegs sein – auch dieses Jahr sind wir Pfadfinder des Stammes Johannes Bosco aus Kelkheim Münster unserem Motto treu geblieben. In unseren Gruppenstunden haben wir uns Anfang des Jahres auf unsere erste Fahrt vorbereitet. An Christi Himmelfahrt packten wir den Gemeindebus voll bis unter das Dach mit allem, was für das Zeltlager benötigt wurde: Zelte, Gitarren, Liederbücher und natürlich viele Kinder. So führte unsere Fahrt in den Hintertaunus nach Klein-Weinbach, wo wir mit dem ganzen Stamm bei sehr schönem Wetter dem Alltag entfliehen konnten. Hier legten die Jungpfadfinder (10-13 Jahre) ihr Versprechen ab, um endlich ihr blaues Halstuch tragen zu können.

DPSG
Kaum zurück, machte sich die Pfadfinderstufe (14-16 Jahre) auf zum Bundeszeltplatz nach Westernohe / Westerwald, um dort über Pfingsten mit über 4000 weiteren Pfadfindern zu zelten. Im Vordergrund stand hierbei das gemeinsame Erleben der Pfadfinderbewegung, da neben deutschen Pfadfindern auch Pfadfinder und Pfadfinderinnen aus Frankreich, Polen, Saudi Arabien und der Ukraine angereist waren. Auf dem Pfarrfest in Kelkheim-Münster sowie in Liederbach waren wir mit Lagerfeuer, Stockbrot und Popcorn aktiv, um so nach neuen Mitgliedern Ausschau zu halten und unseren Beitrag zum Programmangebot des Pfarrfestes zu leisten.
Das Pfingstlager in Westernohe bot einen ersten Eindruck für die insgesamt 6 Münsterer Pfadfinder, die dann im Sommer nach Japan zum World Scout Jamboree geflogen sind. Das Jamboree findet nur alle vier Jahre statt und ist mit über 33.000 Teilnehmern aus 155 Ländern das größte Pfadfinderlager der Welt. Hier konnten unsere jungen Pfadfinder nicht nur das Land kennenlernen, sondern während der unzähligen Programmangebote auch Einblicke in die Pfadfinderkultur anderer Länder erhalten. Die Finanzierung dieses einmaligen Lagers wurde unter anderem durch den regelmäßigen Kuchenverkauf nach der Kirche, die Spende von der Gemeinde sowie die Aktion „Arbeit gegen Spende“, bei der die Pfadfinderinnen und Pfadfinder aktiv mit anpackten, ermöglicht.
Am ersten Oktoberwochenende feierte der Stamm Johannes Bosco sein 35 jähriges Bestehen, und auch der Freundeskreis des Stammes hatte mit 25 Jahren seit der Gründung einen runden Geburtstag zu feiern. So errichteten wir zu diesem Jubelwochenende auf dem Gelände des Klostergartens St. Franziskus in Kelkheim-Mitte ein sehr großes Zelt und feierten am Samstag mit mehr als 100 Gästen, Freunden und ehemaligen Pfadfindern dieses freudige Ereignis. Ein großes Angebot an Kuchen sowie Workshops, darunter Filzen und Drachen bauen, rundete den Nachmittag ab. Am Abend wurde dann nach der Andacht und dem riesigen Buffet der Lagerfeuerabend mit viel Gesang eingeläutet. Zum Abschluss dieses Jubiläumswochenendes luden wir nach einem gemeinsamen Gottesdienst im Kloster Kelkheim die Gemeinde auf einen warmen Umtrunk ein und blickten zurück auf 35 Jahre Stamm und 25 Jahre Freundeskreis Johannes Bosco. Nach diesen Feierlichkeiten sind für dieses Jahr noch eine Adventswanderung sowie unsere Beteiligung am Münsterer Weihnachtsmarkt geplant.
Möchten Sie mehr über unsere Arbeit erfahren oder interessieren Sie sich für die Zeiten unserer Gruppenstunden, kommen Sie doch einfach auf unsere Internetseite (www.dpsg-kelkheim.de) oder am Weihnachtsmarkt auf einen heißen Tschai (Pfadfindertee) vorbei. Wir würden uns über einen Besuch freuen und verbleiben mit einem Gut Pfad und einer gesegneten Weihnachtszeit.

Eure Pfadfinder aus Münster

- geschrieben von Kathrin und Regina - 

Liebe Besucher,

seid ihr auf der Suche noch Leute, die euch bei eurer Aufgabe helfen? Dann seid ihr hier genau richtig.

Wir, die Pfadfinder, aus Münster helfen euch bei diversen Angelegenheiten. Dazu gehört:

  • Laub fegen
  • Garten Arbeiten
  • Zäune Streichen
  • Hecken schneiden
  • Getränke Ausschank (auf Feiern)
  • und sonstige Arbeiten nach Absprache

Scheut euch nicht uns zu kontaktieren und bei der Finanzierung des Internationalen Pfadfinder Treffens in Japan nächstes Jahr zu unterstützen!

Hier findet ihr unseren Flyer: Click mich.

Viele Grüße und Gut Pfad,

eure Pfadis und Rover

Die Pfadfinder des Stammes Johannes Bosco sind nun seit vielen Jahren ein wichtiger Teil unserer Gemeinde und haben auch dieses Jahr wieder sehr viel erlebt.

Im März diesen Jahres verbrachten unsere Wölflinge (Altersstufe 7-10 Jahre) und Jungpfadfinder (Altersstufe 10-13 Jahre) mit ihren Leitern ein Wochenende in einem Selbstversorgerhaus im schönen Brexbachtal/Westerwald. Hier stand neben viel Spiel und Spaß im Freien auch eine Nachtwanderung mit anschließendem Grillen auf dem Plan. Das beständige Heizen des Bollerofens vertrieb die kalten Nächte und erlaubte gemütliche Abende mit Gitarre und heißem Kakao.

Schon wenige Wochen später machte sich der ganze Pfadfinderstamm auf die Reise nach Westernohe, dem größten Pfadfinderzeltplatz Deutschlands. Nach dem Aufbau der typischen schwarzen Zelte war genug Zeit für eine Lagerolympiade sowie ein ganztägigen Geländespiel rund um den Zeltplatz. Neben Baumstammweitwurf, dem Erkennen von Gewürzen am Geruch sowie vielen weiteren Spielen und Aktionen musste tagsüber das Feuerholz für die langen Abende gesägt werden. Mit Stockbrot und dem berühmten Pfadfindertee „Tchai“, sowie Gitarre und Liederbüchern verbrachten wir die Abende am Lagerfeuer.

Schon eine Woche später fuhren die Pfadfinder (Altersstufe 13-16 Jahre) sowie die Rover (16-20 Jahre) erneut nach Westernohe, um hier das Pfingstwochenende mit über 4200 anderen Pfadfindern aus ganz Deutschland zu verbringen.

Die letzte große Fahrt des Jahres war das Sommerlager, das dieses Jahr am Chiemsee stattfand. Unter dem Motto „Piraten“ bauten sich die großen und kleinen Pfadfinder Schiffe, enterten sich in wilden Spielen und genossen tagtäglich den Sprung ins kalte Nass. Neben Städtetrips nach Zürich und Berchtesgaden war die komplette Umwanderung des Chiemsees (56 km) ein Highlight dieses Sommerlagers. Mit müden Beinen, ansonsten überglücklich, fuhren die Pfadfinder nach 10 Tagen wieder in den schönen Taunus zurück.

Nächstes Jahr findet das Jamboree (Weltpfadfindertreffen) in Japan statt, an dem 5 Jugendliche aus der Pfadfinder- und Rovergruppe teilnehmen. Um dafür Geld zu erarbeiten, bieten die Gruppen Ihre Dienste in der Aktion "Arbeit gegen Spende" an. Es werden Gartenarbeiten, Hausarbeiten, aber auch Hilfen bei Feiern durchgeführt. Wer Interesse hat, kann sich bei uns unter der E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder per Telefon unter 06198-2724 (Familie Faber) melden. Das gespendete Geld kann auch von der Steuer abgesetzt werden.

 

Wenn auch Du nun ein Pfadfinder werden möchtest, dann komm uns doch einfach am Weihnachtsmarkt in Kelkheim-Münster besuchen.

 

Gut Pfad!

Eure Pfadfinder vom Stamm Johannes Bosco

- geschrieben von Kathrin & Regina -

Liebe Mitglieder,

ab heute könnt ihr auch die Termine 2014/2015 auf unserer Webseite ansehen: Click mich.

Gut Pfad,

Fubi

Liebe Mitglieder,

ab heute gibt es auf unserer Webseite die Anmeldung für das Stammeslager an Christi-Himmelfahrt vom 29.05. bis 01.06.2014 hier zum Download: Click mich.

 

Gut Pfad,

Fubi

Ab heute könnte ihr die restlichen Termine dieses und nächsten Jahres einsehen.

Hier stehen sie als Download Bereit: Click mich.

 Die Rover-Runde des Stammes Johannes Bosco aus Kelkheim-Münster hat erlebnisreiche Tage hinter sich. Um zum bundesweiten Treffen der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg (DPSG) „rover.DE 2013“ nach Nürnberg zu gelangen, wurden die 6 Jugendlichen auf eine Schnitzeljagd quer durch Deutschland geschickt. Nach dem Start am Kelkheim-Münsterer Bahnhof waren die Rover 5 Tage in den Nahverkehrszügen der Deutschen Bahn unterwegs. Während der Reise mussten sie Aufgaben lösen, die bis zum Start geheim waren. Dazu machten die Jugendlichen unter anderem in Berlin Halt.

 

Am ersten Tag reisten die Rover nach Zehdenick(nördlich von Berlin). 11 Stunden waren die 8 jungen Leute unterwegs. Genügend Zeit, um während der Bahnfahrt Karten zu spielen, zu rätseln und sich mit den Mitreisenden zu unterhalten. Mit dem Regionalzug ging es am nächsten Tag in Berlin weiter zum ersten Etappenziel.

 

Das Unterwegssein ist ein wichtiger Teil des Pfadfindens, daher mussten sich die Rover selbst um Fahrtroute, Schlafplatz und Verpflegung kümmern. Ausgestattet waren die Teilnehmer lediglich mit ihrem Rucksack und einem Quer-durchs-Land-Ticket, das es ihnen erlaubte, deutschlandweit jeden beliebigen Regionalzug der Deutschen Bahn zu nutzen. „Für die Rover war nicht nur wichtig, dass die Gruppe zusammen reisen konnte, sie mussten auch flexibel unterwegs sein, um die gestellten Aufgaben zu lösen“, erklärt Anatol Scholz, Leiter Produkt- und Fahrgastmarketing der DB Regio AG. „Das hat mit unserem Nahverkehrsangebot sehr gut funktioniert.“ Während der gesamten Reise hat die Runde knapp 1700 Kilometer zurückgelegt, 18  Regionalzüge genutzt und 5 Orte besucht, u.a. Berlin, Leipzig und Nürnberg.

 

„Eine solche spannende Reise selbst zu organisieren, stärkt das Selbstvertrauen unglaublich“, erläutert Rundenleiter Johannes Reining. „Das Teamwork war super und ein ganz starkes Gemeinschaftsgefühl war zu spüren.“ Zusammenarbeit war vor allem bei den Herausforderungen gefragt, von denen die Gruppe vor der Reise noch nichts ahnte. Schwierigste Challenge der Kelkheim-Münsterer Runde war es, die Kuh auf den Marktplatz zu bekommen. Zum Glück fanden Sie in der Innenstadt ein Geschäft mit einer Kuh im Schaufenster. Zudem konnten die Teilnehmer zwei besondere Dinge gemeinsam erleben: Sie haben in Berlin das Deutschlandradio, welches vor allem Hörbücher und Klassik ausstrahlt besucht und in Windischeschenbach Geocaching über 10km mit 20Stationen gemacht. Müde, aber überglücklich kamen die Rover schließlich am 02.08. in Nürnberg am Zeppelinfeld und am 04.08. wieder zuhause an. Das Fazit der Reise: „Bei rover.DE lernen sich junge Menschen aus ganz Deutschland kennen. Dabei entstehen Freundschaften, die sonst aufgrund der räumlichen Distanz nie entstanden wären“.

 

Das Höchster Kreisblatt hat auch einen Artikel über die Aktion veröffentlich: Click mich.

Der alljährliche Weihnachtsmarkt in Kelkheim-Münster fand dieses Jahr am 16.12.2012 statt. Wie könnte es anders sein? Das Wetter war zwar nicht winterlich, aber trotz alledem Regen waren die Pfadfinder mal wieder dabei. Unsere Motivation lies nicht nach, als jede unserer Stufen Ihr selbstgemachtes angeboten.

       

Die Jungpfadfinder und Wölflinge hatten Ihre Kekse, die Pfadfinder hatten Ihre Erbsensuppe, die Rover Ihre Waffeln und der Stamm verkaufte auch noch den Pfadfinder Tschai. Die Waffeln wurden mit einem selbstgemachten Waffeleisen über einem Kohlefeuer gefertigt.

Dieses Jahr haben die Pfadfinder sogar den Weihnachtsmann oder in diesem Falle den Bischoff gestellt, der an alle braven Kinder Süßigkeiten verteilt hat. Die Kelkheimer Zeitung hat einen Artikel dazu auf Seite 6 veröffentlicht (Hier geht es zur Online Ausgabe: Klick mich).

Ab heute sind endlich die Termine für das nächste Jahr auf unserer Homepage!

Hier könnt ihr sie einsehen: Click mich!

 

Herrliche Berge, sonnige Höhen – so stellt man sich die Schweizer Alpen vor. Mit diesen und weiteren Erwartungen wie Käse, Kühe und Schokolade machten sich 14 Pfadfinder des Stammes Johannes Bosco aus Kelkheim Münster auf in das Berner Voralpenland. Im schönen Kandertal in der Nähe des kleinen Ortes Kandersteg schlugen die Pfadfinger für 10 Tage ihre Zelte auf. Schon der Gründer der Pfadfinderbewegung, Lord Baden-Powell, träumte im Kandertal von einem Zeltplatz, wo sich Pfadfinder aus aller Welt das ganze Jahr über treffen können. So waren neben den Kelkheimer Pfadfindern weit über 1.500 andere Pfadfinder aus über 32 Nationen vertreten. Einer der vielen Höhepunkte war der Schweizer Nationalfeiertag, der am 1. August mit einer großen Pfadfinderparade sowie einem internationalen Buffet auf dem Zeltplatz gefeiert wurde. Hier konnte jeder einen Eindruck der verschiedenen Nationalgerichte erhalten, wir Kelkheimer waren mit 10 l grüner Soße und 20 kg Kartoffeln vertreten. Zum Abschluss gab es ein spektakuläres Feuerwerk sowie Gipfelfeuer auf den umliegenden Bergen. Neben dem Kochen und den langen Abenden am Lagerfeuer mit Gitarre und Gesang war die Wanderung zum Oeschinensee eine schöne Abwechslung aus dem Lagerleben. Die Wanderung war sehr schweißtreibend aufgrund des allzu guten Wetters, zum Glück erfrischte uns der Gletschersees mit nahezu eiskaltem Wasser. Dunkle Tannen und grüne Wiesen im Sonnenschein, brauchst Du um glücklich zu sein. Hier stimmen die Pfadfinder aus Kelkheim der Heidi vollends zu.

Suchen

Gruppenstunden

Woelflinge & Jupfis

Dienstags 17:30 bis 19:00

Pfadis

Sonntags - Zeit weicht ab

Rover

Sonntags - Zeit weicht ab

Anmelden

Joomla templates by Joomlashine